Zur Meinungsfreiheit westlicher Gesellschaften 
zählt das Recht zur missverständlichen Überzeichnung.
   
04.01.2010 - dradio.de

 

 
 
 



Wetterkarten mit
Isobaren und Frontenzeichnung

 

Satellitenbild

Niederschlagskarte
     
 


  to top


 
09. Mai

Thema des Tages

Friedrich Wilhelm

Durch geschickte Bündnispolitik gelingt es Friedrich Wilhelm, den Status Preußens als souveränes Herzogtum zu stabilisieren.  

>>> weiter <<<

 

to top


 
08. Mai

Thema des Tages

Gertrud Fußenegger

Rund 50 Jahre später erklärte sie, es tue ihr leid, „viele gute Gedanken verschwendet“ zu haben „auf eine Sache, die dann ein Greuel war“.

>>> weiter <<<

 

to top


 
07. Mai

Thema des Tages

Karl Gustav Vollmoeller

Für den Film 'Hundert Tage' - nach einer Vorlage von Benito Mussolini - schrieb er mit Franz Wenzler das Drehbuch - Gustaf Gründgens und Werner Krauß spielten.

>>> weiter <<<

 

to top


 
06. Mai

Thema des Tages

Ludwig Boerne

Grillparzer beispielsweise verkannte er anfangs, 'Die Ahnfrau' fiel bei ihm durch, mit Hoffmann hatte er seine Probleme, Jean Paul verehrte er.

>>> weiter <<<

 

to top


 
05. Mai

Thema des Tages

Karl Marx

Kaum jemand war in der Mitte des 19. Jahrhunderts frei von den Gedanken eines Karl Marx - woher aber nahm Richard Wagner seine Kenntnisse?

>>> weiter <<<

 

to top


 
04. Mai

Thema des Tages

Richard Wagner trifft
König Ludwig II.

Konzerte wie die in Russland ausgefallenen konnten in Ungarn nicht realisiert werden, die Ausgaben stiegen, Geldzufluss gab es nicht.

>>> weiter <<<

 

to top


 
03. Mai

Thema des Tages

August von Kotzebue

Mit seinen Werken versorgte er die Bevölkerung mit populärer Literatur.

>>> weiter <<<

 

to top


 
02. Mai

Thema des Tages

Bildungsmisere

Somit ist diese Lehrerbedarfsprognose eine relativ ungenaue Berechnung, wodurch immer wieder Fehlbedarf oder ein Überangebot entstehe.
Keine guten Aussichten für Lehrer und doch studieren jährlich Tausende auf Lehramt.


>>> weiter <<<

 

to top


 
01. Mai

Thema des Tages

Meininger Theater

Herzog Georg hatte die Vorliebe seines Vaters für die Künste übernommen und verstärkte noch seinen Einfluss auf das Theater.

>>> weiter <<<

 

to top


 
30. April

Thema des Tages

Kaspar Hauser

Diese ließ – den Forschungen nach – den am 29. September 1812 geborenen Erbprinzen von Baden verschwinden, um ihrem eigenen Sohn Leopold auf den Thron von Baden zu verhelfen.  

>>> weiter <<<

 

to top


 
29. April

Thema des Tages

Dachau

1944 befinden sich 63.000 Häftlinge im KZ Dachau, das Lager ist völlig überfüllt, es kommt zu einer Typhusepedemie, an der Tausende sterben.

>>> weiter <<<

 

to top


 
28. April

Thema des Tages

Karl Kraus

Zum großen Bedauern der Regensburger Theaterszene wurde dieses Vorhaben auch in der letzten Spielzeit der 'Ära Weil' nicht mehr ausgeführt.

>>> weiter <<<

 

to top


 
Damals in Regensburg

27. April 2007

Thema des Tages

Regensburger Wochenschau

Das Theater ist die erste Kultur-Adresse einer Stadt – es ist der kulturelle Leuchtturm einer Kommune, der - wie schon einmal ausgeführt - ein Hindernis darstellt, wenn er unbeleuchtet ist oder eben die kulturelle Richtung einer einer Stadt vorweist.

Ein Theater zeigt die Kultur einer Stadt auf, der Spielplan ist es nicht allein, sondern, was auf der Bühne, am Podium oder im Orchestergraben sich tatsächlich abspielt.


>>> weiter <<<

 

to top


 
26. April

Thema des Tages

Marianne Hoppe

Im Film war sie u.a. in 'Der Herrscher', 'Auf Wiedersehen, Franziska!', 'Effi Briest' zu sehen, sie spielte im 'Schimmelreiter' und in 'Romanze in Moll'.

>>> weiter <<<

 

to top


 
25. April

Thema des Tages

Astrid Varnay

Nach der Elektra sang Astrid Varnay u.a. die Klytämnestra, sie war Herodias, sie war auch Anfang der 80-er Jahre die Mary in der Wernicke-'Holländer'-Inszenierung an der Bayerischen Staatsoper und die Juno in Offenbach's 'Orpheus in der Unterwelt' an der DOB.

>>> weiter <<<

 

to top


 
Damals in Regensburg

25
. April 2017

Thema des Tages

Kultur in Regensburg

Mit Mätzchen bei der Personenführung und der hier gezeigten Bühneneinrichtung wie den Kostümen macht sich das Theater grundsätzlich - und in Regenburg speziell - weiter unglaubwürdig.
Es gibt Situationen, die man auf der Bühne nicht darstellen kann. Das musste man auch 1994 bei 'Herrmann kommt' erfahren.


>>> weiter <<<

 

to top


 
24. April

Thema des Tages

Schlacht bei Mühlberg

Karls V. überfiel mit 27.000 Mann das Lager des Kurfürsten Johann Friedrich von Sachsen an der Elbe und schlug die 7.000 Mann der protestantischen Truppen vernichtend.

>>> weiter <<<

 

to top


 
23. April 1944

Thema des Tages

Ruggiero Leoncavallo

Als Puccini mit seiner 'Manon' textlich nicht weiterkam, bat er Leoncavallo mit am Libretto zu arbeiten.
Die Oper wurde für alle ein großer Erfolg.


>>> weiter <<<

 

to top


 
22. April 1945

Thema des Tages

Reserven

Die Wehrmacht war aber garnicht in der Lage, diese 'Ausgewählten' auf die anstehenden Aufgaben der Landesverteidigung vorzubereiten.
Es fehlte an Organisation, Transport, Unterbringung und Ausrüstung der Mannschaften.


>>> weiter <<<

 

to top


 
22. April 1939

Thema des Tages

Rückblick

Als die Parade die Siegessäule am Großen Stern passierte, registrierte Goebbels gleißendes Sonnenlicht, das Monument beleuchtend.

>>> weiter <<<

 

to top


 
21. April 1945

Thema des Tages

Letzte Konferenz

Das Volk habe sich mit seinen Volksabstimmungen für den Austritt aus dem Völkerbund und für eine Politik der 'Ehre und des Wagemuts' gegen eine Politik der Nachgiebigkeit entschieden.

Damit hätten die Deutschen selbst den Krieg gewollt.


>>> weiter <<<

 

to top


 
21. April 2007

Damals in Regensburg

Thema des Tages

Wild und Walter erklärten heute,
sie könnten sich gut vorstellen,
Wolbergs zum Bundestagskandidaten aufzubauen.

"... und wenn ich von vielen Menschen aufgefordert werde ..."

Regensburger Wochenschau
21.04.2007

>>> weiter <<<

 

to top


 
20. April 1944

Thema des Tages

Die Lage des 'Reichs'

Bezüglich einer Invasion im Westen glaube der Führer daran, dass sie kommen werde, vielleicht non in diesem Monat. Rommel habe ihm versprochen, den Westwall bis zum 1. Mai spätestens hergerichtet zu haben.

>>> weiter <<<

 

to top


 
19. April

Thema des Tages

Wilhelm August Iffland

Der so genannte Iffland-Ring ist ein Schmuckstück, das nach der Überlieferung vom jeweiligen Träger testamentarisch dem jeweils größten Schauspieler deutscher Sprache vermacht werden soll.

>>> weiter <<<

 

to top


 
18. April

Thema des Tages

Deutsch-Dänischer Krieg

Am 31. Juli 1866 fand eine große Parade auf dem Marchfeld bei Gänserndorf etwa 20 Kilometer nordöstlich von Wien statt.

>>> weiter <<<

 

to top


 
17. April

Thema des Tages

Thornton Wilder

Der dritte Pulitzerpreis wurde ihm 1943 für 'Wir sind noch einmal davon gekommen' verliehen.

>>> weiter <<<

 

to top


 
16. April

Thema des Tages

Ernst Thälmann

Am 3. März 1933, zwei Tage vor den Wahlen in Deutschland, wurde er in isolierte Schutzhaft genommen und 1937 in das Gerichtsgefängnis Hannover überführt.

>>> weiter <<<

 

to top


 
15. April

Thema des Tages

Vergeltungswaffe

Speer wehrte sich gegen den so frühen Einsatz der A4, zumal er nur 80 Schuss Munition für den Termin Mitte April zur Verfügung hatte.

>>> weiter <<<

 

to top


 
14. April

Damals in Regensburg

Thema des Tages

'Kleiner Mann, was nun?'

Spartenübergreifendes Projekt sei des Herrn Oberspielleiters Steckenpferd - schloss er seine Ausführungen und die Produktionsdramaturgin ergänzte, es sein eben ein Zusammenfließen von Schauspiel, Ballett und Gesang wie dies ja auch schon bei Kinderproduktionen der Fall gewesen sei.
Schauspieler hätten ja zwar ein anderes Darstellungspotential gegenüber dem Ballett - und dieses aber wieder das große Bewegungsprogramm, gesteuert durch ein fabelhaftes Gedächtnis.


>>> weiter <<<

 

to top


 
13. April

Thema des Tages

Verbot der Kampfverbände

Die Regierung Brüning fürchtete neben den Ausschreitungen in der Öffentlichkeit auch einen Putschversuch der Rechtsradikalen.

>>> weiter <<<

 

to top


 
12. April

Thema des Tages

Alexander Ostrowskij

Sein Stück 'Ein einträglicher Posten' fand besonders Anklang, attackierte es doch die korrupte Landesregierung - der Erfolg: es wurde nach nur wenigen Vorstellungen verboten.

>>> weiter <<<

 

to top


 
11. April

Thema des Tages

Landtag

Sein Kabinett, das weiterhin dem ineffektiven Kollegialsystem verbunden blieb, schuf damit keine neuen Impulse.

>>> weiter <<<

 

to top


 
10. April

Thema des Tages

Volksabstimmung

Da war einer, der nach der Meinung vieler Bürger, den Makel abstreifte und etwas imaginäres Großes den verletzten, gedemütigten Menschen im Bereich des deutschsprachigen Raumes - außer der Schweiz natürlich - vermittelte.

>>> weiter <<<

 

to top


 
09. April 1943

Thema des Tages

Bombenschäden

Das protokollierte Goebbels schon am 17. März 1943 als er erkannte, dass Göring im Verlauf der vergangenen 3 1/2 Kriegsjahre außerordentlich schwere Fehler gemacht hatte.

>>> weiter <<<

 

to top


 
08. April

Thema des Tages

Solidaritätesvertrag

Die Spannungen führten dann zum Krieg von Preußen gegen Österreich, der mit der Schlacht bei Königgrätz am 3. Juli 1866, endete.

>>> weiter <<<

 

to top


 
07. April

Thema des Tages

Berufsbeamtentum

Die einzelnen Landesregierungen konnten die Länder nur noch verwalten, aber keine Entscheidungen mehr treffen.

>>> weiter <<<

 

to top


 
06. April

Thema des Tages

Fokker

Anfang der 90-er Jahre stieg die Daimler-Benz AG in die Firma Fokker ein, verließ das Unternehmen aber schon 1996, worauf Fokker Insolvenz beantragen musste.

>>> weiter <<<

 

to top


 
05. April

Thema des Tages

Herbert von Karajan

Kurz vor Weihnachten 1940 habe es Krach zwischen Furtwängler und Karajan gegeben, der lasse sich zu sehr von der Presse anhimmeln.

>>> weiter <<<

 

to top


 
04. April

Thema des Tages

Deutsche Christen

Auch Hans Freiherr von Wolzogen beteiligte sich als er 1917 zum 400-jährigen Jubiläum mit anderen 95 Thesen zum Deutschchristentum auf evangelischer Grundlage herausgab.

>>> weiter <<<

 

to top


 
03. April

Thema des Tages

Missbrauch 2010

Zitat
Zu Ostern steckt die katholische Kirche in der Krise. In die Bemühungen, die vielen Fälle sexuellen Missbrauchs aufzuklären, platzen Misshandlungsvorwürfe gegen den Bischof Mixa. Der will sich an nichts erinnern können. Die Gläubigen sind schockiert, dass Vertrauen in die Kirche schwindet rapide.
Zitatende

>>> weiter <<<

 

to top


 
02. April

Thema des Tages

Ende Karlsbader Beschlüsse

Man verbarrikadierte sich und regelte mit vier Gesetzen, der Exekutionsordnung, dem Universitätsgesetz, dem Pressegesetz und dem Untersuchungsgesetz.

>>> weiter <<<

 

to top


 
01. April

Thema des Tages

Bismarck

Das 19. Jahrhundert - von Bismarck in politischer Hinsicht europäisch gestaltet - hatte sich mit Umbrüchen auseinanderzusetzen, die zu Unsicherheiten im Lande führten.

>>> weiter <<<

 

to top


 
31. März

Thema des Tages

'Rusalka'

Heutige Meister des deutschen Trash-Theaters bemächtigten sich des Werkes und lassen in obskursten Bühneneinrichtungen und Kostümen spielen.

>>> weiter <<<

 

to top


 
30. März

Thema des Tages

Sergej W. Iljuschin

Die Entwicklung von Verkehrsflugzeugen begann in den Iljuschin-Werken schon 1942.

>>> weiter <<<

 

to top


 
29. März

Thema des Tages

Ausweisung

Im Zuge dieser Aktionen, wurde der UFA-Film 'Das Testament des Dr. Mabuse' von Fritz Lang verboten.

>>> weiter <<<

 

to top


 
28. März

Thema des Tages

Boleslaw Barlog

Barlog war nach der Machtübernahme aus der Berliner Volksbühne ausgeschieden, konnte aber beim Film Arbeit finden und sich in dieses Metier einarbeiten.

>>> weiter <<<

 

to top


 
27. März

Thema des Tages

Heinrich Mann

Bereits früher hatte er Novellen und Essays veröffentlicht, die zum Teil starke antisemitische Züge trugen.

>>> weiter <<<

 

to top


 
26. März

Thema des Tages

Tennessee Williams

Der erste große schriftstellerische Erfolg als Dramatiker stellte sich 1940 mit der 'Glasmenagerie' ein.

>>> weiter <<<

 

to top


 
25. März

Thema des Tages

Arturo Toscanini

Er dirigierte auch bei den Salzburger Festspielen. Als sich der Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich abzeichnete, beendete er die Mitarbeit dort.

>>> weiter <<<

 

to top


 
24. März 1933

Thema des Tages

'Gesetz zur Behebung
der Not von Volk und Staat' ...

Da der Reichstag nach dem Reichstagsbrand am 27. Februar 1933 nicht benutzt werden konnte, tagte das Parlament in der 'Krolloper'.

>>> weiter <<<

 

to top


 
23. März 1933

Thema des Tages

Görings Rede

Es gilt als rechtliche Hauptgrundlage der nationalsozialistischen Diktatur. Es schuf den Nazis die Möglichkeit, nach eigenem Gutdünken zu handeln.

>>> weiter <<<

 

to top


 
22. März

Thema des Tages

Friedrich Wilhelm I.

Wilhelm akzeptierte letztlich, dass die Politik des neuen Deutschen Reiches von Bismarck bestimmt wurde.

>>> weiter <<<

 

to top


 
21. März

Thema des Tages

Erich Mendelsohn

Mit der Machtübernahme durch die Nazis muss er Deutschland verlassen, sein Vermögen wird konfisziert.

>>> weiter <<<

 

to top


 
20. März

Thema des Tages

Henrik Ibsen

Im Gegensatz zu Strindberg stellte er sich auf die Seite der Frau und schildert deren Stand in der Gesellschaft.

>>> weiter <<<

 

to top


 
19. März 1945

Thema des Tages

'Nero-Befehl'

Die Saarfront bricht zusammen, damit stehen die Saarkohlegruben mit ihrer Förderung nicht mehr zu Verfügung.

>>> weiter <<<

 

to top


 
18. März

Thema des Tages

Friedrich Hebbel

Sein soziales Drama 'Maria Magdalena' übt Kritik an den Verhältnissen in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts.

>>> weiter <<<

 

to top


 
17. März 1941

Thema des Tages

Tagebuch Dr. Goebbels

Lloyd gibt Versenkungsziffern an, die weit über den amtlichen englischen Ziffern liegen. Wir knüpfen daran eine feste Polemik gegen Churchill an.

>>> weiter <<<

 

to top


 
17. März

Thema des Tages

Deportationen

'Die Prophezeiung, die der Führer ihnen für die Herbeiführung eines neuen Weltkrieges mit auf den Weg gegeben hat, beginnt sich in der furchtbarsten Weise zu verwirklichen.'

>>> weiter <<<

 

to top


 
16. März

Thema des Tages

Elisabeth Flickenschildt

Joseph Goebbels setzte sie auf die Liste der unersetzlichen Schauspieler des Reichspropagandaministeriums.

>>> weiter <<<

 

to top


 
15. März

Thema des Tages

Enrico Caruso

Seinen Möglichkeiten waren Grenzen gesetzt, so sang er nie den Verdi'schen 'Otello'.
In New York an der Met hieß es bald - 'Caruso wappne dich, Slezak kommt!',
da dieser über Caruso hinaus, neben dem italienischen, auch das deutsche und das französische Fach beherrschte.


>>> weiter <<<

 

  to top


 
14. März

Thema des Tages

'Fräulein Julie'

Die Handlung in seinen Stücken bewegt sich typischerweise in einer historischen Umgebung und veranschaulicht Klassenkampf und psychologischen Stellungskrieg.

>>> weiter <<<

 

to top


 
13. März

Thema des Tages

Beitrittserklärung

Mit dem Beitritt war Österreich zwangsläufig auch am Zweiten Weltkrieg beteiligt.

>>> weiter <<<

 

to top


 
12. März 1941

Thema des Tages

Besuch in Linz

Berliner evakuierte Kinder bilden am Hotel Spalier. Sie sind alle pausbäckig und gesund und wollen garnicht mehr nach Berlin zurück.

>>> weiter <<<

 

to top


 
11. März

Thema des Tages

Edikt von 1812

Ca. 50 Jahre später, 1768, brauchte König Friedrich II. auch Geld, da wurde der Schutzbetrag wieder auf 25.000 erhöht.

>>> weiter <<<

 

to top


 
10. März

Thema des Tages

Lorenzo da Ponte

Antonio Salieri verschaffte ihm eine Stelle am Wiener Hof. Bis 1791 arbeitete er dort als Textdichter für das italienische Theater.

>>> weiter <<<

 

to top


 
09. März

Thema des Tages

Uraufführung 'Mahagonny'

Während der Vorstellung kam es zu einem Tumult im Zuschauerraum.

>>> weiter <<<

 

to top


 
08. März 1943

Thema des Tages

'Winniza'

Goebbels - als Verfechter des 'totalen Krieges' - drängte darauf, unter allen Umständen an der Zahl von 800.000 Mann festzuhalten.
"Koste es, was es wolle!"

>>> weiter <<<

 

to top


 
07. März 1936

Thema des Tages

'Einmarsch ins Rheinland'

Wie würden die Locarno-Mächte, die die Einhaltung der Abkommen kontrollieren sollten, reagieren?

>>> weiter <<<

 

to top


 
06. März 1941

Thema des Tages

Tagebuch des Dr. Goebbels

Lord Alexander hält eine Rede mit pessimistischem Unterton. Hat allen Grund dazu. Wir verhackstücken sie und ihn.

>>> weiter <<<

 

to top


 
05. März

Thema des Tages

'Der Hauptmann von Köpenick'

Als Harald Juhnke als Schuster Voigt ausfiel, spielte die Regisseurin der Produktion die Rolle des Köpenicker Hauptmanns:
Katharina Thalbach.

>>> weiter <<<

 


 


 
04. März

Thema des Tages

Abzug der Franzosen

Zar Alexander I. war gezwungen, die Kontinentalsperre Englands mitzutragen.

>>> weiter <<<

 


 


 
03. März

Thema des Tages

'Carmen'

„Ach, die Leute sind doch heute schon froh, wenn sie überhaupt noch eine bekannte Melodie hören…“
Ist das Opernpublikum in seinen Ansprüchen wirklich schon so weit gesunken?

>>> weiter <<<

 

to top


 
02. März

Thema des Tages

'Der zerbrochne Krug'

Hannover zertrümmerte den 'Krug' völlig

>>> weiter <<<

 

to top


 
01. März

Thema des Tages

Hugenottenkriege

Ungefähr 40.000 französische Protestanten flohen trotz der Reglementierung auch in deutsche Lande - Brandenburg-Preußen nahm annähernd 20.000 von ihnen auf.

>>> weiter <<<

 

to top


 
28. Februar

Thema des Tages

Reichstagsbrandverordung

Diese Notstands-Verordnung, nach Artikel 48 der Weimarer Reichsverfassung erlassen, diente angeblich 'zur Abwehr kommunistischer staatsgefährdender Gewaltakte'.

>>> weiter <<<

 

to top


 
27. Februar 1945

Thema des Tages

Gedanken angesichts des Endes

Die Reichsführung müsse wie Friedrich der Große gewesen sein und sich auch so benehmen.

Es müsse der Ehrgeiz sein, sich so zu verhalten, dass, wenn in 150 Jahren wieder eine so große Krise zu bewältigen sei, die Enkel sich auf dies heroische Beispiel der Standhaftigkeit berufen könnten.

Die stoisch-philosophische Haltung den Menschen und Ereignissen gegenüber, die der Führer heute einnehme, erinnert Goebbels an Friedrich II.

Wie gerne wolle man dieses Vorbild und Beispiel aus vollstem Herzen nachahmen.


Wenn nur Göring nicht so völlig außerhalb der Reihe stände. Der sei kein Nationalist, sondern ein Sybarit, von einem Jünger von Friedrich II. ganz zu schweigen.

Es sei schade, dass so ein Mann nicht die Partei repräsentiere, sondern, dass diese repräsentiert werde durch Göring, der mit der Partei so viel zu tun habe wie die Kuh mit der Strahlenforschung.

Das Problem müsse nun gelöst werden, es habe keinen Zweck an den Dingen vorbeizureden und es nütze auch nichts, wenn man den Führer durch Schweigen schone.

Wenn einer wie Göring völlig aus der Reihe tanze, dann müsse er zur Raison gerufen werden.
Ordenbehängte Narren und eitle, parfümierte Gecken gehörten nicht in die Kriegsführung.
Entweder sie änderten sich - oder sie müssten eliminiert werden.

Der Führer müsse Göring äußerlich und innerlich ummodeln oder ihn vor die Tür setzen.

 

to top


 
31. Dezember

Thema des Tages

Jahreswechsel 1941 / 1942

So hatte man sich auch die Niederringung des Bolschewismus in der Sowjetunion vom 22. Juni 1941 beginnend vorgestellt.

>>> weiter <<<

 

to top



 

to top


 
Damals am

31. Dezember 2008

Thema des Tages

'Grassierende Entschuldigungsgeilheit'

Robert Blum - Abgeordneter in der Frankfurter Nationalversammlung - war von Dresden nach Wien gekommen, beteiligte sich an dem Aufstand. 

>>> weiter <<<

 

to top


Thema des Tages

31. Dezember

Rückblick





siehe auch

https://www.youtube.com/watch?v=kl2xeJw-ToE&gl=DE&hl=de

und

http://www.telezeitung-online.de/Damals_in_Regensburg_19.07.2008_%27Wochenschau%27.htm

 

to top


 

     
 

“Das kostet uns richtig viel Geld.
Mit welchem Recht sagen wir, die Infrastruktur-
Einrichtung Theater ist wichtiger als die
 Infrastruktur-Einrichtung Stadion?”,
fragte er rhetorisch in den Saal,
der mit großem Applaus antwortete."


Regensburger Wochenblatt am 16.11.2010 über eine
 Aussage von Bürgermeister Wolbergs während einer
 Podiumsdiskussion zum Neubau eines Fußballstadions in Regensburg.


 
 
     
  to top  
     
   
     
   
     
 


 

     
     
         
         
         
  to top      
         
       
         
 
Um 'Missverständnisse' zu vermeiden:

Als Zeitungs- / Theater-Abonnent und Abnehmer
von voll bezahlten Eintrittskarten aus dem freien Verkauf verstehe ich diese Besprechungen und Kommentare nicht als Kritik um der Kritik willen, sondern als Hinweis auf - nach meiner Auffassung - Geglücktes oder Misslungenes.

Neben Sachaussagen enthalten diese Texte
auch Überspitztes und Satire.

Hierfür nehme ich den Kunstvorbehalt
nach Artikel 5, Grundgesetz,
in Anspruch.

Dieter Hansing
     
         
  to top      
     




 
   
       
       
                                   
 


  Letzte Aktualisierung: 06. Mai 2021
E-Mail: info@heerrufer.de

to top







to top


'Vor_achtzig_Jahren'_Thema_des_Tages_01._Januar_1936_'Rueckblick_auf_1935'.htm